Meldung

Basis-Tutorial für Webserver-Einrichtung

Neben der normalen Wartung von IT-Infrastruktur und Netzwerk sollten Administratoren zumindest in Grundzügen das Einrichten von Webservern auf verschiedenen Plattformen beherrschen. Auf einer Unterseite des 'mn techBlog' findet sich eine Artikelserie für alle, die sich erstmalig mit der Installation eines Linux-Webservers mit Apache, PHP und MySQL beschäftigen. Ein praxisnahes Tutorial führt die Installation und Konfiguration exemplarisch unter openSUSE durch.
Das "mn techBlog" richtet sich mit einer Unterseite an diejenigen, die unter Linux noch nie einen Webserver aufgebaut haben
Wie im "mn techBlog" [1] zu erfahren ist, unterscheidet sich die Vorgehensweise unter den Versionen openSUSE 12.1 und openSUSE 11.4 in der Regel kaum. Das Tutorial erklärt zunächst, wie Sie zunächst für die Verwaltung des MySQL Servers phpMyAdmin installieren. Anschließend wird am Beispiel von Wordpress eine Webanwendung auf dem installierten Webserver bereitgestellt. Wenn Sie diese Erkenntnisse aufgesaugt haben, können Sie als Zugabe noch in die Artikel zum Thema Installation und Konfiguration des Active Directory unter Windows Server 2008 R2 schnuppern.
18.04.2012/ln

Tipps & Tools

Netzwerkeinstellungen über Profile regeln [29.05.2015]

Die Konfiguration der Netzwerkadapter ist zwar nicht schwierig, wenn sich aber die Parameter von Bordmitteln nur ungenügend pflegen lassen, ist das manchmal lästig. Mit dem kostenfreien 'Simple IP Config' erhalten Sie viele Funktionen in einer Oberfläche, ähnlich dem Netzwerkeinstellungs-Screen von Windows. Die Software ermöglicht schnelle Änderungen der Netzwerk-Settings sowie die Organisation von Details in Profilen. [mehr]

Download der Woche: Bulk Crap Uninstaller [26.05.2015]

Mit der Windows-eigenen Deinstallations-Routine ist beim Entfernen von Programmen nicht immer ein vollständiger Erfolg garantiert. Denn viele Applikationen nisten sich in Verbindung mit anderen ins System ein und teilen Treiber. Eine scharfe Trennung ist dann zu einem späteren Zeitpunkt gar nicht mehr oder nur unter der Gefahr von Fehlermeldungen möglich. An dieser Stelle setzt der kostenlose 'Bulk Crap Uninstaller' an. Das Werkzeug deinstalliert fein säuberlich alle nicht mehr benötigten Teile und besitzt dabei nützliche Besonderheiten. [mehr]

Fachartikel

Im Test: SEP sesam 4.4 [25.05.2015]

Die Datensicherungssoftware SEP sesam ist bekannt für ein breites Clientportfolio zum Backup von verschiedensten Betriebssystemen sowie diversen Datenbanken und Groupware-Lösungen. Zu verdanken ist dies einer jahrelangen Marktpräsenz bei immer wieder wechselnden Anforderungen. Dass es dabei gar nicht so einfach ist, neue Funktionen stets nahtlos zu integrieren und umfassend zu dokumentieren, zeigte sich im IT-Administrator-Labor. [mehr]

Buchbesprechung

Basiswissen ITIL

von Nadin Ebel

Anzeigen