Meldung

Basis-Tutorial für Webserver-Einrichtung

Neben der normalen Wartung von IT-Infrastruktur und Netzwerk sollten Administratoren zumindest in Grundzügen das Einrichten von Webservern auf verschiedenen Plattformen beherrschen. Auf einer Unterseite des 'mn techBlog' findet sich eine Artikelserie für alle, die sich erstmalig mit der Installation eines Linux-Webservers mit Apache, PHP und MySQL beschäftigen. Ein praxisnahes Tutorial führt die Installation und Konfiguration exemplarisch unter openSUSE durch.
Das "mn techBlog" richtet sich mit einer Unterseite an diejenigen, die unter Linux noch nie einen Webserver aufgebaut haben
Wie im "mn techBlog" [1] zu erfahren ist, unterscheidet sich die Vorgehensweise unter den Versionen openSUSE 12.1 und openSUSE 11.4 in der Regel kaum. Das Tutorial erklärt zunächst, wie Sie zunächst für die Verwaltung des MySQL Servers phpMyAdmin installieren. Anschließend wird am Beispiel von Wordpress eine Webanwendung auf dem installierten Webserver bereitgestellt. Wenn Sie diese Erkenntnisse aufgesaugt haben, können Sie als Zugabe noch in die Artikel zum Thema Installation und Konfiguration des Active Directory unter Windows Server 2008 R2 schnuppern.
18.04.2012/ln

Nachrichten

Dedizierte Server mit mehr Leistung [8.02.2016]

Als einer der ersten deutschen Hoster stellt myLoc ab sofort Dedicated Server mit der neuen Prozessorgeneration Intel XEON E3 v5 zur Verfügung. Die auf Skylake basierende Technologie bietet laut Anbieter neben einer gesteigerten Leistung und Energieeffizienz auch den großen Vorteil, dass DDR4-Arbeitsspeicher mit bis zu 64 GByte eingesetzt werden kann. [mehr]

Ein passiver Typ [4.02.2016]

Mit dem Low Energy Server 'LES LI3Z' bringt Thomas-Krenn ein komplett passiv gekühltes Server-System auf den Markt. Es kann wahlweise mit den Intel-Core-Prozessoren i5 beziehungsweise i7 oder Celeron G1820T bestückt und mit maximal 16 GByte RAM ausgerüstet werden. [mehr]

Flexibel unterwegs [4.02.2016]

Fachartikel

Active Directory mit Windows Server 2012 R2 [1.02.2016]

Eine umfangreiche Fortbildung in Sachen Active Directory steht für Administratoren beim Umstieg auf Windows Server 2012 R2 nicht an, denn Microsoft hat hier deutlich weniger Neuerungen im Angebot als beispielweise bei Hyper-V. Dennoch gibt es auch in diesem Bereich einige interessante Änderungen. Dazu kommt, dass Active Directory in Windows Server 2012 R2 mit dem Cloud-Dienst Windows Azure Active Directory zusammenarbeitet. Wie dies funktioniert zeigen wir in diesem Workshop; ebenso wie Sie Domänencontroller zu Windows Server 2012 R2 aktualisieren, das Active Directory für neue Server mit Windows Server 2012 R2 vorbereiten und die verwalteten Dienstkonten in Windows Server 2012 bequem mit einem Tool managen. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen