Meldung

Basis-Tutorial für Webserver-Einrichtung

Neben der normalen Wartung von IT-Infrastruktur und Netzwerk sollten Administratoren zumindest in Grundzügen das Einrichten von Webservern auf verschiedenen Plattformen beherrschen. Auf einer Unterseite des 'mn techBlog' findet sich eine Artikelserie für alle, die sich erstmalig mit der Installation eines Linux-Webservers mit Apache, PHP und MySQL beschäftigen. Ein praxisnahes Tutorial führt die Installation und Konfiguration exemplarisch unter openSUSE durch.
Das "mn techBlog" richtet sich mit einer Unterseite an diejenigen, die unter Linux noch nie einen Webserver aufgebaut haben
Wie im "mn techBlog" [1] zu erfahren ist, unterscheidet sich die Vorgehensweise unter den Versionen openSUSE 12.1 und openSUSE 11.4 in der Regel kaum. Das Tutorial erklärt zunächst, wie Sie zunächst für die Verwaltung des MySQL Servers phpMyAdmin installieren. Anschließend wird am Beispiel von Wordpress eine Webanwendung auf dem installierten Webserver bereitgestellt. Wenn Sie diese Erkenntnisse aufgesaugt haben, können Sie als Zugabe noch in die Artikel zum Thema Installation und Konfiguration des Active Directory unter Windows Server 2008 R2 schnuppern.
18.04.2012/ln

Nachrichten

Offline-Backup aus der Cloud [22.05.2015]

Mit 'Backup for Office 365' stellt CodeTwo ein Werkzeug vor, mit dem sich Office 365-Mailboxen auf einem Offline-Speicher sichern und granular wiederherstellen lassen. Der Admin entscheidet, ob die Sicherung per einmaligen Snapshot oder in sich wiederholenden, inkrementellen Backups erfolgt. [mehr]

Aus einem Guss [18.05.2015]

Extra Computer erweitert seine Reihe lüfterloser Mini-PCs für raue Umgebungen um den 'Pokini i2'. Der Rechner mit den Maßen 190 x 40 x 160 mm ist im Bereich von -40 bis +70 Grad Celsius einsetzbar. Für optimales thermisches Verhalten sorgt das rundum geschlossene Alu-Druckguss-Gehäuse. [mehr]

Fachartikel

Im Test: SEP sesam 4.4 [25.05.2015]

Die Datensicherungssoftware SEP sesam ist bekannt für ein breites Clientportfolio zum Backup von verschiedensten Betriebssystemen sowie diversen Datenbanken und Groupware-Lösungen. Zu verdanken ist dies einer jahrelangen Marktpräsenz bei immer wieder wechselnden Anforderungen. Dass es dabei gar nicht so einfach ist, neue Funktionen stets nahtlos zu integrieren und umfassend zu dokumentieren, zeigte sich im IT-Administrator-Labor. [mehr]

Buchbesprechung

Basiswissen ITIL

von Nadin Ebel

Anzeigen